Sprungmarke zur Navigation Sprungmarke zur Sitemap Sprungmarke zum Inhalt

Ein Stapel Tageszeitungen

Tag der offenen Tür lockte Jung und Alt mit buntem Programm

Das sieht man selbst im fassnachtserprobten Ingelheim nicht alle Tage: An einem ganz normalen Samstagvormittag schieben sich plötzlich Sternenkrieger durch die Wochenmarktbesucher, angeführt von Seiner Lordschaft Darth Vader persönlich! Sogar das charakteristische Röcheln ist zu hören, während die Kostümträger für Fotos posieren und Handzettel verteilen. Das eigentliche Ziel des Auftritts: Werbung machen für den Tag der offenen Tür der Mediathek Ingelheim. Mediatheksleiterin Isabell Heinze und ihr Team haben den Tag als „Star Wars Reads Day“ gestaltet. Diese Aktion, die sich das Interesse großer und kleiner Fans an Disneys „Star Wars“ zum Zwecke der Leseförderung zunutze macht, wird vom Dorling Kindersley Verlag mit Material und Ideen unterstützt und findet in Bibliotheken rund um den Globus großen Zuspruch.

„Wir wollten unser fünfjähriges Bestehen im neuen Haus mit einem Knalleffekt feiern und außerdem nach dem coronabedingten Besucherrückgang auf unsere tollen Angebote aufmerksam machen“, erläutert Heinze. Bei der Ideenfindung habe sie sich dann an ein bereits vor zwei Jahren geplantes Event mit den Cosplayern erinnert und den Kontakt wiederaufgenommen.

Bürgermeisterin Eveline Breyer sparte in ihrer Begrüßung nicht mit Lob für das kreative und motivierte Team, das seit dem Umzug ins neue Haus bereits zahlreiche neue Ideen und Angebote umgesetzt hat. Als neues Highlight steht den Mediatheksnutzerinnen und -nutzern nun die „Bibliothek der Dinge“, oder auf rheinhessisch „Kram für Dehaam“, zur Verfügung.

„Wir haben uns an anderen Bibliotheken orientiert und außerdem eine Umfrage bei unseren Nutzern durchgeführt“, berichtet Jacqueline Wolff, zuständig für das neue Angebot. „Zunächst bieten wir Technik wie zum Beispiel einen Beamer oder einen Dia-Digitalisierer, Heimwerkergeräte wie einen Akku-Bohrschrauber, einen Lötkolben oder eine Nähmaschine, und Outdoor-Spiele wie Wikingerschach und Riesen-Mikado an. Das Angebot soll aber ständig erweitert werden, je nach Nachfrage.“ Erwachsene Nutzer mit einem gültigen Mediatheksausweis können die Gegenstände ab sofort ausleihen.

Die Besuchenden konnten sich neben der „Bibliothek der Dinge“ auch über die weiteren Angebote der Mediathek informieren: In der Kinderecke wurden Konsolenspiele gezockt, die Virtual-Reality-Brille sorgte für temporeiche Impressionen in 3D, vor dem Green Screen posierten die Star-Wars-Fans mit den Stormtroopern, und die Vorleserinnen der Ehrenamtsinitiative „Ich bin dabei“ lasen den jüngsten Besuchern spannende Geschichten vor.

„Seit der Entwicklung von der Stadtbücherei zur Mediathek haben wir unser Angebot kontinuierlich erweitert“, sagt Mediatheksleiterin Heinze. „Wir sind sehr froh, dass wir die Medienvielfalt mittlerweile harmonisch in unser Angebot integrieren konnten und hoffen, dass wir nach der Pandemie-Zwangspause wieder verstärkt Veranstaltungen für Jung und Alt anbieten können.“

Allen Star Wars-Fans sei gesagt, dass das Team bereits an einer Fortsetzung arbeitet.